Behalten Sie den Überblick. Hier gelangen Sie zur Inhalts-Übersicht.

Donnerstag, 30. Juni 2011

Zielearbeit im NLP

Ich will mehr Sport treiben und gesünder leben, bewusster essen. Ich will endlich abnehmen, nicht mehr rauchen, die Wohnung renovieren, einen neuen Job finden... die Liste ließe sich beliebig erweitern um gute Vorsätze, die sicher nicht nur zu Silvester gefasst werden. Doch viele dieser Ziele werden nur halbherzig angegangen bzw. gar nicht. Selbst für Ziele, die wir für absolut wichtig und wertvoll erachten, wenden wir keine Disziplin auf. Woran liegt das? Wieso überwinden wir unseren inneren Schweinehund nicht? Die Gründe sind vielfältig:
  • wir trauen es uns einfach nicht zu
  • unser Unbewusstes hält an der alten Gewohnheit fest, weil wir einen Nutzen (in der Sprache der Therapeuten oft Sekundärgewinn genannt) davon haben
  • wir können uns gar nicht vorstellen, wie es wäre, wenn das Ziel erreichen
  • wir sind blockiert, wir glauben nicht an unsere Fähigkeiten
  • wir haben keine Alternativen für manche Angewohnheiten (z.B. essen oder rauchen)
  • wir finden den Weg zum Ziel viel zu anstrengend
  • wir wissen nicht, welche Konsequenzen das neue Verhalten hat und bleiben lieber in alten Mustern

Mittwoch, 29. Juni 2011

Was ist Neurolinguistisches Programmieren (NLP)?

NLP steht für Neurolinguistisches Programmieren und ist ein in den Siebziegern Jahren in den USA entwickeltes Kommunikations- und Motivationsmodell. Beim NLP handelt es sich um einen pädagogisch-psychogischen Ansatz. Unsere im Nervensystem (Neuro) verankerten psychischen Funktionsmuster (Programme) können mittels Sprache (linguistisch) gezielt verändert (programmiert) werden.
Die Begründer des NLP waren der Linguist John Grinder sowie der Mathematiker und Psychologe Richard Bandler, die das NLP durch die genaue Analyse sehr erfolgreicher Psychotherapeuten entwickelten.

Dienstag, 28. Juni 2011

Portrait: ChangePro Training & Coaching in Münster

Kürzlich hatte ich bei einem NLP-Schnupperabend Gelegenheit, die Gründerin der ChangePro GmbH aus Münster, Susanne Bintz, kennenzulernen. Dabei hat sie einige Fragen zu ihrem Unternehmen und zu NLP beantwortet...

Wer ist ChangePro und was macht ChangePro?

Logo ChangePro GmbH MünsterChangePro hilft Menschen bei der Zielerreichung im beruflichen und privaten Umfeld. Das Institut wurde 2008 von Dagmar Friebel und Susanne Bintz in Münster gegründet. Wesentlicher Teil des Angebots sind NLP-Ausbildungen (Klicken Sie hier, um mehr über NLP zu erfahren). ChangePro ist durch den Deutschen Verband für NLP (DVNLP) berechtigt, zertifizierte NLP-Ausbildungen anzubieten. Daneben bietet ChangePro Trainings zu Führungspraxis, Arbeitsmethoden, Projektmanagement sowie persönlichen Kompetenzen. ChangePro begleitet Menschen im Rahmen von Trainings und Coachings bei der Optimierung des privaten und beruflichen Erfolgs.

Montag, 27. Juni 2011

Buchtipp: Das Buch der Vorbilder - Die 100 größten Persönlichkeiten der Menschheit - Rita Peter

In "Das Buch der Vorbilder" stellt die Autorin Rita Peter 100 Persönlichkeiten vor, die sie als die größten Persönlichkeiten der Menschheit einstuft. Im Vorwort erläutert sie, wie die Auswahl zustande kam. Sie hat Personen aus den unterschiedlichen Lebensbereichen "Recht, Reform, Humanität", "Politik", "Wissenschaft und Technik", "Kunst und Kultur", "Philosophie und Religion" ausgewählt. Dabei deckt sie Persönlichkeiten aus längst vergangenen Zeiten (z.B. Sokrates, Kolumbus, Johannes Gutenberg) genauso ab, wie Menschen der Gegenwart (Bob Dylan, Regine Hildebrandt, Kofi Annan, Michail Gorbatschow).

Sonntag, 26. Juni 2011

Vorbilder inspirieren zu eigenen Zielen

Albert Einstein
Ein Weg, um eigene Ziele zu entdecken, ist das Studium möglicher Vorbilder. Ein Vorbild ist ein Mensch mit dem man sich identifiziert, dessen Erfolg oder Verhalten man als nachahmenswert erachtet.

Ein möglicher Ansatz ist die Analyse von Menschen in Ihrem persönlichen Umfeld. Analysieren Sie Menschen, die Sie bewundern und für nachahmenswert erachten. Finden Sie heraus, was der Kern dessen ist, was Sie an diesem Menschen bewundern. Halten Sie das, was Sie an diesem Menschen bewundern für erstrebenswert?