Diese Seite ist umgezogen: Sie finden uns jetzt hier:
https://www.ziele-sicher-erreichen.de

Freitag, 26. April 2013

Erfolgreiches Zeitmanagement: Die Aufgaben für den Tag meistern - mit der 6-Punkte-Liste

Das Buch "Den Tag meistern -
mit der 6-Punkte-Liste
" ist im blauen und grünen
Einband erhältlich.
(Bild anklicken für größere Ansicht)
Hier klicken, um das Buch zu bestellen.
Vor einigen Wochen machte mich ein Bekannter auf das Buch "Den Tag meistern - mit der 6-Punkte-Liste" aufmerksam, das nach seinen Worten ideal sei, um das Problem des "Sich-Verzettelns" in den Griff zu bekommen. Er meinte, dass dieses Buch ideal zu "Ziele sicher erreichen!" passe. Danke, Daniel für den Tipp! Ich habe mir das Buch zwischenzeitlich besorgt und bin mir sicher, dass es allen Menschen, die sich mit Zeitmanagement und erfolgreicher Zielerreichung beschäftigen, gefallen wird.


Schon das Auspacken von "Den Tag meistern - mit der 6-Punkte-Liste" macht Freude!


Schon das Auspacken von "Den Tag meistern - mit der 6-Punkte-Liste" macht große Freude! Es wird in einem Hardcover in Lederoptik geliefert. Auf der Rückseite befindet sich ein Zitat von Johann Wolfgang von Goethe, das das Leitmotiv dieses Buches auf den Punkt bringt: "Gegenüber der Fähigkeit, die Arbeit eines einzigen Tages sinnvoll zu ordnen, ist alles andere im Leben ein Kinderspiel."

Links in "Den Tag meistern - mit der 6-Punkte-Liste"
werden die Aufgaben gesammelt. Rechts werden
die sechs wichtigsten Aufgaben des Tages in
priorisierter Reihenfolge eingetragen.
(Bild anklicken für größere Ansicht)
Hier klicken, um das Buch zu bestellen.

Klappt man das Buch auf, stößt man auf zwei Teile: In der linken Hälfte lassen sich alle Aufgaben sammeln. Dank der aufwändig gearbeiteten Spiralbindung lässt sich die Aufgabenliste bequem umblättern und erweitern. In der rechten Hälfte befindet sich die 6-Punkte-Liste. Für jeden Tag gibt es ein Blatt, das nach Benutzung einfach abgerissen werden kann.


Wie funktioniert nun "Den Tag meistern - mit der 6-Punkte-Liste"?


Um das Buch "Den Tag meistern - mit der 6-Punkte-Liste" optimal zu verwenden, gehen Sie wie folgt vor:
  1. Sammeln Sie im Laufe eines Tages alle Aufgaben (privat und beruflich), die erledigt werden müssen in der linken Liste "Meine Aufgaben".
  2. Am Ende eines Tages nehmen Sie sich die Liste "Meine Aufgaben" und suchen sich die sechs wichtigsten Aufgaben heraus, die Sie am nächsten Tag anpacken wollen. Schreiben Sie die sechs wichtigsten Aufgaben auf ein leeres Blatt.
  3. Nun legen Sie eine eindeutige Reihenfolge für die sechs Punkte fest. Welche Aufgabe ist besonders wichtig? Diese Aufgabe erhält die Nummer 1. Priorisieren Sie bis zur sechsten Aufgabe durch.
  4. Nun übertragen Sie die sechs Aufgaben in der priorisierten Reihenfolge in die 6-Punkte-Liste und machen Sie anschließend wohlverdient Feierabend.
  5. Sobald Sie am nächsten Tag mit der Arbeit beginnen, nehmen Sie sich Ihre 6-Punkte-Liste und starten Sie mit der ersten Aufgabe. Bearbeiten Sie diese Aufgabe so lange, bis sie erledigt ist. Bei einer zwingenden Unterbrechung setzen Sie diese Arbeit fort, sobald es wieder möglich ist. Anschließend nehmen Sie sich Aufgabe 2 und gehen genauso vor wie bei der ersten Aufgabe.
  6. Wenn Sie am Ende eines Tages nicht alle sechs Aufgaben geschafft haben, übertragen Sie die offenen Aufgaben nicht einfach auf den nächsten Tag! Überlegen Sie stattdessen am Ende des Tages, welches aus all ihren offenen und neu hinzugekommenen Aufgaben die sechs wichtigsten Aufgaben für den nächsten Tag sind. 


Hat sich die Methode "Den Tag meistern - mit der 6-Punkte-Liste" bewährt?


Zusätzlich zur Liste "Meine Aufgaben" und zu den Blättern "Meine 6 wichtigsten Aufgaben für den Tag" enthält das Buch eine Anleitung zur Nutzung von "Den Tag meistern" sowie die Geschichte der 6-Punkte-Liste.

Die Geschichte der 6-Punkte-Liste reicht zurück in die 1920er-Jahre. Der Stahlunternehmer Charles Schwab stand vor dem Problem, dass die Erträge seines Unternehmens sich stetig verschlechterten. Da gab ihm der Berater Ivy Lee den Tipp, alle offenen Aufgaben aufzuschreiben und die sechs wichtigsten herauszuschreiben. Charles Schwab tat dies, priorisierte die sechs Aufgaben und wendete das Prinzip ab dem nächsten Tag an. Charles Schwab war so begeistert von der Wirkung, die er mit der 6-Punkte-Liste erreichte, dass er dieses Prinzip im gesamten Unternehmen einführen ließ. Das Ergebnis war, dass sich das Unternehmen zu deutlich höherer Produktivität und einer erheblich verbesserten Ertragssituation wandelte.

In der Geschichte zur 6-Punkte-Liste heißt es, dass auch die Rockefellers das System anwendeten und damit ihren Erfolg förderten.


Fazit zu "Den Tag meistern - mit der 6-Punkte-Liste"


Das Buch "Den Tag meistern - mit der 6-Punkte-Liste" ist sehr ansprechend gestaltet und hochwertig verarbeitet. Die Kombination aus Spiralbindung, Gummiband sowie die Zweiteilung in Aufgabensammlung und täglicher 6-Punkte-Liste ist einzigartig und sehr professionell. Dem Verlag seltmann+söhne ist hier ein Coup gelungen, der ähnlich viel Potential haben dürfte wie die beliebten Moleskine-Bücher.

Ich habe bislang kein vergleichbares System entdeckt, das so intuitiv einsetzbar ist und sofort dabei hilft, die Aufgaben jedes einzelnen Tages besser zu strukturieren. Ich empfehle "Den Tag meistern - mit der 6-Punkte-Liste" daher sehr gerne zum Kauf!


Hier können Sie "Den Tag meistern - mit der 6-Punkte-Liste" kaufen:


"Den Tag meistern" - in der grünen Fassung:




"Den Tag meistern" - in der blauen Fassung:





Weitere Buch-Portraits, die Sie ebenfalls interessieren könnten:


[Zum Inhaltsverzeichnis]

Kommentare:

  1. Der Gewinner des Gewinnspiels steht fest. Frank Hamann gewinnt ein Exemplar "Den Tag meistern - Die 6-Punkte Liste". Herzlichen Glückwunsch!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Artikel. Wirklich ein sehr einfach zu erlernendes und intuitives System. Ich nutzte es bisher unbewusst (mit momentan fünf anstatt sechs Punkten). Die großen Vorteile sind unverkennbar:

    1) Das wichtigste wird zuerst erledigt. Das Unwichtige kann warten.

    2) Es gibt jeden Tag einen Fortschritt. Es zählt nicht ein einzelner produktiver Tag, sondern die durchschnittliche Produktivität um wirklich voran zu kommen.

    AntwortenLöschen
  3. Getting things done! heisst dieses Prinzip, das gleichnamige Buch von David Allen geht ausführlich auf die Technik ein, es funktioniert!
    Ich nutze allerdings keine Notizbücher oder Hängehefter, weil ich schon von genug Papier umgeben bin (simplify your life!), sondern ein geniales kleines Tool namens "Wieldy", das als Ideen- und Aufgabensammler dient und wo ich genauso die Aufgaben des Tages priorisieren kann.

    AntwortenLöschen