Behalten Sie den Überblick. Hier gelangen Sie zur Inhalts-Übersicht.

Mittwoch, 29. Juni 2011

Was ist Neurolinguistisches Programmieren (NLP)?

NLP steht für Neurolinguistisches Programmieren und ist ein in den Siebziegern Jahren in den USA entwickeltes Kommunikations- und Motivationsmodell. Beim NLP handelt es sich um einen pädagogisch-psychogischen Ansatz. Unsere im Nervensystem (Neuro) verankerten psychischen Funktionsmuster (Programme) können mittels Sprache (linguistisch) gezielt verändert (programmiert) werden.
Die Begründer des NLP waren der Linguist John Grinder sowie der Mathematiker und Psychologe Richard Bandler, die das NLP durch die genaue Analyse sehr erfolgreicher Psychotherapeuten entwickelten.

NLP wird in nahezu allen Lebensbereichen angewandt: in der Beratung, Erziehung, Bildung, Wirtschaft, Mediation, Therapie, im Gesundheitswesen, Selbstmanagement oder Coaching.
  • NLP ermöglicht Ihnen Ihre eigene Kommunikationsfähigkeit mit sich selbst und anderen zu verbessern,
  • Ihre Wahrnehmung zu schulen,
  • unerwünschte Verhaltensweisen bei sich selbst zu verändern und
  • erfolgreich Ihre Ziele zu formulieren und zu verwirklichen.
Beim NLP geht es darum, die Qualität des eigenen Erlebens zu verbessern oder einfacher gesagt: sich öfter gut und weniger oft schlecht zu fühlen.

NLP ist eine der erfolgreichsten und effektivsten Kommunikationsmethoden der letzten Jahrzehnte.

Damit stellt NLP einen möglichen Weg zur Zielerreichung dar. Wie Zielarbeit im NLP genauer funktioniert, können Sie im folgenden Artikel nachlesen.

Logo ChangePro GmbH MünsterDieser Beitrag wurde in Zusammenarbeit mit der ChangePro GmbH, Münster erstellt.

Kommentare:

  1. Gute Erläuterung deiner seits. Jetzt kann ich mir unter NLP auch endlich mal etwas vorstellen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Die offizielle Broschüre des DVNLP mit allen Ausbildungsmöglichkeiten, einigen Hintergründen zu NLP und Kontaktadressen zu NLP-Trainern gibt es >>HIER<<

    AntwortenLöschen