Behalten Sie den Überblick. Hier gelangen Sie zur Inhalts-Übersicht.

Freitag, 24. September 2010

Beispiel für die SMART-Methode

Nachdem wir nun im vorangegangenen Beitrag die SMART-Methode theoretisch hergeleitet haben, möchte ich Ihnen nun ein Beispiel für ein SMARTes Ziel liefern. In der frühen Phase meines Projekts "blog.ziele-sicher-erreichen.de" fällt mir kein geeigneteres Ziel ein als das, das ich mir für dieses Blog gesetzt habe. Das Ziel hatte ich bereits in meinem Blogeintrag in einer Vorwoche formuliert. Heute möchte ich es mit Ihnen zusammen auf die Einhaltung der SMART-Kriterien überprüfen. Hier zunächst das Ziel noch einmal im Wortlaut:


"Auf blog.ziele-sicher-erreichen.de möchte ich allen Lesern meine Erfahrungen weitergeben, die ich mit Zielerreichungssystemen gesammelt habe und auch weiterhin mache, sei es aus Büchern, aus Seminaren oder durch praktische Anwendung. Ich möchte ein Netzwerk schaffen, das aus Menschen besteht, die sich intensiv mit Zielerreichungssystemen beschäftigen oder die Interesse an Zielerreichungssystemen haben. Zu diesem Zweck habe ich mit Beginn des Jahres 2010 damit gestartet, Blog-Beiträge zu veröffentlichen und diese über Kanäle wie Twitter und Facebook zu promoten. Auf diese Weise möchte ich bis zum Ende des Jahres 2010 jeweils mindestens 100 verschiedene Follower auf Twitter und Facebook begrüßen können. Auf dem Blog selbst sollen sich bis zum Jahresende 2010 durchschnittlich mindestens 10 Besucher pro Tag einfinden von denen sich mindestens einer pro Monat berufen fühlt einen Kommentar oder sogar einen Beitrag zu schreiben. Auf diese Weise erhoffe ich mir, dass ein Netzwerk von ca. 10 bis 12 Menschen entsteht, die aktiv an dem Thema Zielerreichung arbeiten bzw. sehr daran interessiert sind. Wenn dieses Ziel erreicht ist, bin ich davon überzeugt, dass alle Mitglieder dieses Netzwerks - mich eingeschlossen - davon profitieren, indem Sie ihre eigenen Ziele mit höherer Wahrscheinlichkeit und vor allem zügiger erreichen. Mit Durchführung des Neustarts finden Sie auf dem Blog einzelne Werbeeinblendungen. Wenn Sie als Nutzer auf diese Werbeeinblendungen klicken, trägt dies zur Refinanzierung dieser Seite bei. Mein Ziel ist es, durch Klicks auf Werbeeinblendungen die Kosten für die Domain sowie kostenpflichtiger Programme, die für diese Seite erforderlich sind, vollständig zu decken. Das Erreichen dieses Ziels wird dem enstehenden Netzwerk eine solide Basis verschaffen."

Nun die Überprüfung nach den SMART-Kriterien:

1. Ist das Ziel SPEZIFISCH?
Es soll ein Netzwerk entstehen, das aus Menschen besteht, die sich mit Zielerreichungssystemen beschäftigen. Dazu werden Blogbeiträge zum Thema Zielerreichungssysteme veröffentlicht, die Leser und Netzwerkteilnehmer mit Interesse an diesem Thema nutzen und kommentieren können. Die Inhalte der Blogbeiträge stammen aus eigener praktischer Anwendung, aus gelesenen Büchern sowie aus Seminaren. Zur Gewinnung neuer Leser werden Kanäle wie Twitter und Facebook eingesetzt.
Ergebnis: Ja, das Ziel ist spezifisch.

2. Ist das Ziel MESSBAR?
Ein Netzwerk bestehend aus 10 bis 12 Mitgliedern bis zum Jahresende. Je 100 Follower auf Twitter und Facebook bis zum Jahresende. 10 Blog-Besucher pro Tag. 1 Kommentar oder Beitrag pro Monat.
Ergebnis: Viel messbarer kann man ein Ziel nicht gestalten.

3. Ist das Ziel ATTRAKTIV?Ich bin davon überzeugt, dass alle Mitglieder dieses Netzwerks - mich eingeschlossen - von diesem Ziel profitieren, indem Sie ihre eigenen Ziele mit höherer Wahrscheinlichkeit und vor allem zügiger erreichen. Für mich gibt es keinen größeren Ansporn als zu wissen, dass ich zum Jahresende meine Ziele deutlich effizienter erreichen werde.
Ergebnis: Ja, das Ziel ist attraktiv.

4. Ist das Ziel REALISTISCH?
Regelmäßig einen Blogbeitrag zu verfassen, der ein hohes Niveau erreicht, ist ambitioniert. Was mich mutig macht ist die Tatsache, dass ich vor dem Start dieses Blogs bereits mehrere Beiträge fertiggestellt habe. Gleichzeitig habe ich dank meiner langjährigen Arbeit in den digitalen Medien die nötige Kompetenz erworben, die verschiedenen Instrumente zu bedienen, die nötig sind für dieses Projekt. Daher bin ich davon überzeugt, dass es gelingen wird, die Frequenz und die Qualität gleichermaßen aufrecht zu erhalten. Bezüglich der angestrebten Follower-, Besucher-, Netzwerkmitglieder- und Beitragszahlen gebe ich offen zu, dass diese eher geraten sind als dass sie handfest belegbar wären. Lediglich durch Beobachtung anderer Seiten, mit denen ich mich gerne in den nächsten Wochen vernetzen möchte, konnte ich ein Gefühl dafür entwickeln, was eventuell möglich ist. Aber Ziele sind schließlich auch dazu da, sich anzustrengen und sich ggf. etwas einfallen zu lassen. Lassen Sie sich also überraschen!
Ergebnis: Mit den heutigen Erkenntnissen ist das Ziel realistisch.

5. Ist das Ziel TERMINIERT?
Das Erreichen der Follower-, Besucher-, Netzwerkmitglieder- und Beitragszahlen ist auf das Ende des Jahres 2010 terminiert, also den 31.12.2010. Sie fragen sich, was passiert, wenn die Ziele zu den gesetzten Terminen nicht erreicht sind? Es gehört zu den wesentlichen Eigenschaften von Ziel-Erreichern, dass sie sich schon früh in die Situation hineindenken als hätten sie ihr Ziel bereits erreicht. Daher kommt ein Scheitern für mich nicht in Frage. Sie dürfen aber gewiss sein, dass ich mich im Zweifel an die alte Indianerweisheit halten werde "Wenn das Pferd, auf dem Du sitzt, tot ist, dann steig ab."
Ergebnis: Ja, das Ziel ist terminiert.


  • Sie möchten nochmal die allgemeine Definition der SMART-Methode nachlesen? Dann klicken Sie bitte hier.
  • Hier finden Sie ein weiteres Beispiel für die Anwendung der SMART-Methode am Beispiel "Wohnungssuche".
  • Wenn Sie weitere Beispiele für SMARTe Ziele suchen, folgen Sie mir auf Twitter und/oder Facebook. Hier gibt es ständig neue Beispiele.
  • Wenn Sie ein spezielles Ziel haben, das Sie gerne auf SMART-Kriterien prüfen lassen wollen, dann stellen Sie es hier über die Kommentarfunktion ein und lassen es von der Community bewerten bzw. optimieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen