Behalten Sie den Überblick. Hier gelangen Sie zur Inhalts-Übersicht.

Dienstag, 2. November 2010

Finden Sie Ihre Ziele durch Analyse bisheriger Erfolge

Im vorangegangenen Beitrag habe ich Ihnen mehrere Wege genannt, wie Sie Ihre Ziele identifizieren. Heute möchte ich näher auf den Weg "Analyse bisheriger Erfolge" eingehen.

Bisherige Erfolge haben einen entscheidenden Vorteil: Wir wissen bereits, dass es etwas gibt, was wir in der Vergangenheit gut gemacht haben, etwas, bei dem wir erfolgreich waren. Dies kann sich auf Erfolge in völlig unterschiedlichen Lebenssituationen beziehen:

  • am Arbeitsplatz (z.B. Beförderung oder Gehaltssteigerung)
  • bei einem Hobby (z.B. sportliche Erfolge oder Gründung eines neuen Vereins)
  • bei den Finanzen (z.B. Erreichen eines Sparziels)
  • in der Gesundheit (z.B. das Rauchen abgewöhnen)
  • im sozialen Umfeld (z.B. Kennenlernen eines interessanten Menschen)
  • in der Familie (z.B. Pflege und anschließende Genesung eines geliebten Menschen)
Viele Menschen neigen dazu, Erfolge aus der Vergangenheit klein zu reden. Nach dem Motto "Das war doch nicht der Rede wert" tun diese Menschen häufig so, als wäre das, was sie bereits geschafft haben, selbstverständlich oder gar unbedeutend. Dem möchte ich heute und hier vehement widersprechen.

Jeder Erfolg ist von Bedeutung!

JEDER Erfolg, egal in welchem der oben genannten oder noch ganz anderen Bereichen er entstanden ist, steht auf der Aktiv-Seite Ihrer Zielerreichungs-Bilanz. Jeder Erfolg der Vergangenheit ist an dieser Stelle erwähnenswert! Gehen Sie davon aus, dass zahlreiche andere Menschen diesen Erfolg nicht fertiggebracht hätten. Auch wenn Sie jetzt sagen, dass es sich bei Ihrem Erfolg um einen Glückstreffer handelte, begünstigt dadurch, dass Sie einfach zur rechten Zeit an der richtigen Stelle waren, bitte ich Sie diesen Erfolg in der gleich folgenden Übung aufzuschreiben! Und ich verrate Ihnen auch warum. Lesen Sie bitte weiter.

Unbewusste Kompetenzen, unbewusste Fähigkeiten

Der Grund, warum Sie Ihren Erfolg für wenig bemerkenswert halten liegt unter Umständen darin, dass Sie über Fähigkeiten verfügen, die Ihnen das Erreichen Ihres Erfolgs besonders leicht gemacht haben. Gerade diese Fähigkeiten sind es aber, die besonders betrachtenswert sind. Ich möchte an dieser Stelle gerne auf die Kompetenz-Matrix verweisen, die ich in einem der kommenden Beiträge online stellen werde. Wenn wir einmal annehmen, dass es sich bei Ihren bisherigen Erfolgen NICHT um Glückstreffer handelte, dann deutet vieles darauf hin, dass Sie unbewusst kompetent gehandelt haben. Aus unbewussten Kompetenzen ergeben sich Möglichkeiten für künftige Erfolge und letztlich für Ziele, die Sie mit relativ geringem Aufwand erreichen können. Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass Sie für große Erfolge stets viele Fähigkeiten erwerben müssen. Manche Fähigkeiten stecken bereits in Ihnen. Sie müssen Sie nur erkennen und zu nutzen lernen. Dann werden Sie feststellen, dass Sie Ihre Ziele erreichen können! Damit sind wir wieder bei der Kernbotschaft dieses Blogs: Entdecken Sie Ziele und Wege, die Ihnen Erfolg bescheren werden!

Die unbewussten Kompetenzen bzw. Fähigkeiten sind es, die ich heute hier mit Ihnen und an Ihrem persönlichen Beispiel ermitteln möchte. Wenn Sie herausfinden, welche unbewussten Fähigkeiten Sie einsetzen, dann haben Sie bereits den ersten Schlüssel für zukünftige Erfolge in der Hand. Mit diesem Schlüssel können Sie ganz eigenmächtig entscheiden, ob Sie ihn verwenden möchten, um die damit möglichen Ziele zu erschließen.

Wie sollten Sie jetzt vorgehen?

Für die folgende Übung sollten Sie ein Zielerreichungs-Journal oder ein Blatt Papier sowie einen Kugelschreiber und zwei verschiedenfarbige Stifte bereithalten.
  • Als erstes empfehle ich Ihnen, dass Sie eine neue Seite in Ihrem Zielerreichungs-Journal aufschlagen (notfalls geht auch ein loses Blatt Papier).
  • Erstellen Sie nun eine Liste mit Ihren bisherigen Erfolgen. Schreiben Sie alles auf, was Ihnen in den Sinn kommt. Alles, das den Hauch von Erfolg in sich trägt. Beginnen Sie in der Gegenwart und fragen Sie sich, was in den vergangenen Tagen besonders gut gelaufen ist oder starten Sie in Ihrer Kindheit. Denken Sie an alle möglichen Lebensbereiche, wie z.B. Ihre Hobbies, Ihre bisherige Berufsausbildung, Ihre Schulzeit, Ihren Freundes- und Familienkreis. Wo haben Sie dazu beigetragen, dass etwas gut gelungen ist?
  • Inzwischen sollten Sie eine Liste vor sich haben mit mindestens 10, besser 20, 30 oder sogar mehr Erfolgen aus Ihrer Vergangenheit. Haben Sie weniger als 10 Erfolge? Dann denken Sie bitte noch einmal nach! Ich bin mir sicher, dass da Erfolge in Ihrer Vergangenheit schlummern!!
  • Nun markieren Sie alle Erfolge auf die Sie besonders stolz sind oder die Sie besonders glücklich machen mit einem farbigen Stift (machen Sie einfach ein Kreuzchen oder ein beliebiges anderes Zeichen vor Ihren Erfolgs-Eintrag).
  • Wenn Sie im vorigen Schritt deutlich mehr als fünf Erfolge markiert haben, dann bilden Sie bitte eine Reihenfolge. Versuchen Sie, aus den ausgewählten Erfolgen die fünf bedeutendsten auszuwählen. Keine Angst - später können Sie diese Übung für alle Ihre Erfolge wiederholen. Doch jetzt geht es erst einmal um einen zügigen Einstieg.
  • Jetzt nehmen Sie sich aus ihren 5 wichtigsten Erfolgen jeden einzelnen vor und beantworten Sie bitte die nachfolgenden Fragen:
    • Was haben Sie getan, um diesen Erfolg zu erreichen? Beschreiben Sie möglichst detailliert! Verwenden Sie für jeden Erfolg eine neue Seite in Ihrem Journal und verfassen Sie die Antworten auf diese Fragen schriftlich.
    • Womit haben Sie begonnen, bevor Sie Ihren Erfolg erreicht haben?
    • Welche Fähigkeiten haben Sie genutzt, um Ihren Erfolg zu erzielen?
    • Haben Sie andere Menschen eingebunden, um den Erfolg zu erreichen? Wen haben Sie eingebunden?
    • Welche Probleme haben sich Ihnen gestellt und wie haben Sie diese gelöst?
    • Nennen Sie drei Dinge, von denen Sie denken, dass sie den Erfolg maßgeblich hervorgerufen haben.
    • Welche Gefühle hatten Sie in jener Zeit am häufigsten?
    • Was haben Sie während der Erreichung Ihres Erfolgs über Ihre Stärken und Schwächen gelernt?
    • Wenn Sie noch einmal einen ähnlichen Erfolg erlangen sollten, was würden Sie anders machen?
  • Wiederholen Sie die Übung bis Sie Ihre wichtigsten fünf Erfolge analysiert haben.
  • Als nächstes stellen Sie sich bitte die folgenden zwei entscheidenden Fragen:
    • 1. Hätten Sie Lust, einen oder mehrere der gerade beschriebenen Erfolge noch einmal zu wiederholen?
    • 2. Halten Sie es grundsätzlich für möglich, dass Sie den jeweiligen Erfolg noch einmal erlangen können, wenn Sie die eben beschriebenen Schritte wiederholen und eventuell noch verfeinern?
Wenn Sie die beiden letzten Fragen BEIDE mit "Ja" beantwortet haben, dann haben Sie schon jetzt einen sehr großen Schritt geschafft! In dem Fall kennen Sie bereits mindestens ein wichtiges Ziel, das Sie erreichen wollen und das für Sie attraktiv ist! Sie ahnen vielleicht zu diesem Zeitpunkt noch nicht, wie bedeutsam das ist! Nehmen Sie meine Gratulation an, die ich Ihnen hiermit übersende. Sie werden die Bedeutung dieses Schrittes noch erkennen.
  • Nehmen Sie sich den zweiten farbigen Stift und markieren Sie die gerade ermittelten Erfolge, die Sie gerne wiederholen möchten und deren Wiederholung Sie für möglich halten. Umkreisen Sie diese Ziele möglichst auffällig, gerne auch mit einem Textmarker.

Für mich war nichts dabei... :-(

Haben Sie für keinen Ihrer bisherigen Erfolge den Wunsch, dass Sie den Erfolg wiederholen? Oder halten Sie den Erfolg nicht für wiederholbar? Ich gehe davon aus, dass Sie sich diese Entscheidung gut überlegt haben. Auch in diesem Fall geht jetzt die Welt nicht unter. Es gibt noch weitere Wege, um Ihre Ziele zu finden...


Jetzt geht es weiter:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen