Behalten Sie den Überblick. Hier gelangen Sie zur Inhalts-Übersicht.

Donnerstag, 15. November 2012

Zielbeziehungen: Befreien Sie Ihre Ziele von Widersprüchen

Sie haben nun Ihre Ziele aufgeschrieben und Sie haben Ihre Ziele auf die Messbarkeit und Machbarkeit geprüft. Sehr gut!

Streichen Sie als nächstes widersprüchliche Ziele.


Warum ist es wichtig, Ziele von Widersprüchen zu befreien?


Wer sich widersprüchliche Ziele setzt, bremst sich selbst aus. Eine gewisse Konkurrenz zwischen Ihren Zielen ist normal. Immer dann, wenn Sie Zeit für Ziel 1 investieren, haben Sie weniger Zeit für Ziel 2. Das ist normal und darauf werde ich in einem späteren Kapitel (Ziele priorisieren) näher eingehen. Problematisch wird es, wenn Sie Ziele verfolgen, die sich gegenseitig ausschließen.


Zielbeziehungen

Es wird zwischen drei Ziel-Beziehungen unterschieden:

  • komplementäre Ziele = sich ergänzende Ziele. Wird das eine Ziel erreicht, so wird ein anderes Ziel mit erreicht oder zumindest begünstigt.
  • konkurrierende Ziele = widersprüchliche Ziele. Zwei Ziele, die zu einander im Widerspruch stehen. Nähert man sich dem einen Ziel, entfernt man sich von dem anderen.
  • indifferente Ziele = neutrale Ziele. Die Erreichung des einen Ziels ist völlig unabhängig von der Erreichung des anderen Ziels. Dies ist eher theoretisch, da man z.B. seine Zeit nur einmal einsetzen kann. Setzt man seine Zeit für Ziel 1 ein, so bleibt weniger Zeit für Ziel 2. 


Hier einige Beispiele für Ziele:


  • Wöchentlich 2 Stunden Sport treiben
  • Bis zum 30.6. mein Wunschgewicht von 85 KG erreichen
  • Bis zum Ende des Jahres einen Englischkurs abschließen
  • ein eigenes Unternehmen gründen
  • mein Gehalt bis zum nächsten Jahr um 20% steigern
  • In diesem Jahr den nächsten Schritt auf der Karriereleiter schaffen 
  • Mit dem Rauchen aufhören
  • Die Geburt unseres ersten Kindes
  • Einmal pro Woche mit Freunden treffen oder zumindest telefonieren
  • Beim Einstieg in den Ruhestand 300.000 Euro private Altersvorsorge aufgebaut haben 
  • Nach langer Krankheit wieder auf die Beine kommen
  • In diesem Jahr mehr Menschen kennenlernen und einem kirchlichen Verein beitreten
  • die Wohnung renovieren
  • mein erstes Motor-Rennen fahren
  • In diesem Jahr einen Gang runterschalten, ruhiger werden und Gelassenheit entwickeln


Überprüfung der Zielbeziehungen

Ziel 1 Ziel 2 Zielbeziehung
Wöchentlich 2 Stunden Sport treiben Bis zum 30.6. mein Wunschgewicht von 85 KG erreichen Komplementär. Die Ziele ergänzen sich gut.
In diesem Jahr einen Gang runterschalten, ruhiger werden und Gelassenheit entwickeln In diesem Jahr den nächsten Schritt auf der Karriereleiter schaffen Konkurrierend. Die Ziele schließen sich gegenseitig aus.
Mit dem Rauchen aufhören die Wohnung renovieren Indifferent. Die Ziele sind unabhängig voneinander.



Empfehlung für den Umgang mit verschiedenen Zielbeziehungen

  • Suchen Sie möglichst nach komplementären Zielen. Wenn Sie zum Beispiel häufiger wieder Freunde treffen wollen (Ziel 1) und Sport treiben möchten (Ziel 2), dann lassen sich die beiden Ziele ideal verbinden: Verabreden Sie sich mit Freunden zum Sport.
  • Haben Sie es mit konkurrierenden Zielen zu tun, müssen Sie sich entscheiden. Was ist Ihnen wichtiger? Hierzu hilft Ihnen vielleicht der nächste Schritt: Prüfen Sie, ob Ihre Ziele Ihren Werten entsprechen.

Jetzt geht es weiter:




1 Kommentar:

  1. Hallo, ich liebe deine Post. Wenn Sie in Konflikt mit jemandem sind, gibt es einen Faktor, der den Unterschied zwischen Beschädigung Ihrer Beziehung und Vertiefung machen es möglich. Dieser Faktor ist Haltung.

    AntwortenLöschen